Wir bleiben am Ball….

Ob Judo, Leichtathletik, Turnen, Fussball oder Unihockey – FO-Fotorotar sponsert immer wieder sportliches Engagement, verbunden mit eigenen Druck- und Kommunikationsleistungen. Aktuell ist FO-Fotorotar Hauptsponsor des Unihockeyclubs (UHC) Lowland Zurich.

Durch das Sponsoring der Sportbekleidung des UHC Lowland Zurich für die Saison 2018/2019 ist FO-Fotorotar an vielen Unihockeymatches im Kanton Zürich und in der gesamten Nordostschweiz auf den Trikots präsent und zeigt damit ihre Nähe zur Region. Zudem motiviert es FO-Fotorotar, mit dem Sponsoring das ehrenamtliche Engagement des Vereins zu unterstützen und somit etwas für die Bevölkerung zu tun. Der Unihockeyclub hat rund 15 Mitglieder und wurde im Jahr 2008 gegründet.

Der Torhüter Marcel Ruch hat uns einige Fragen zu seinem Werdegang und dem Unihockey beantwortet.

Marcel, für unsere Leser: Wieso führen wir heute dieses Interview? Was ist eure Verbindung zu FO-Fotorotar?
FO-Fotorotar sponsert die Trikots für unsere Jubiläumssaison. Dieses Sponsoring kam mehr oder weniger zufällig zustande und ist meinem zweiten Hobby, dem Eishockey, zu verdanken. In meinem Freundeskreis teilen wir diese Leidenschaft und reisen jährlich an den jeweiligen Austragungsort der Weltmeisterschaft im Mai. In dieser Gruppe haben wir dann beschlossen, an der Fussball-WM-Arena im Zeughaus in Uster einen Tisch zu mieten. Wie es der Zufall so wollte, hatten wir unseren Tisch genau neben demjenigen der FO-Fotorotar. So bin ich eines Abends mit Daniel (Schnyder) ins Gespräch gekommen und habe ihm mehr oder weniger beiläufig von unserem Verein und der Sponsorensuche erzählt. Zu meiner Überraschung hat er sich sofort bereit erklärt, uns mit einem Trikot-Sponsoring zu unterstützen. Für unseren kleinen Verein ist dies ein echter Glücksfall, da wir bisher immer Mühe hatten, Sponsoren zu finden und vieles aus der eigenen Tasche finanzieren mussten. Für mich persönlich ein starkes Statement von FO-Fotorotar in den Sport und die lokalen Vereine zu investieren. Wir danken es, indem wir das Firmenlogo mit Stolz auf der Brust tragen!

Es freut uns, dass wir euer sportliches Engagement mit dem Sponsoring unterstützen können. Nun möchten wir aber gerne noch etwas mehr von dir erfahren. Wieso gerade Unihockey? Wie bist du dazu gekommen?
Unihockey spiele ich schon seit ich zurückdenken kann, anfangs noch auf der Quartierstrasse vor dem Haus. Als ich etwa zehn Jahre alt war, begann ich, beim UHC Uster auf Clubebene zu spielen. Mein grosser Bruder war mein Vorbild. Er spielte ebenfalls Unihockey und hat mich dazu gebracht.

Kannst du uns etwas über deine Funktion erzählen?
Ich bin Torhüter. Dazu bin ich auch über meinen Bruder gekommen – natürlich ebenfalls Torhüter. Gelernt habe ich noch mit einem Torhüterstock in der Hand, mittlerweile spielen die Goalies ohne Stock. Dies war für mich sicherlich die grösste Umstellung während meiner Unihockeylaufbahn.

Wo spielst du und wieso? Wer spielt in eurem Team?
In meinem jetzigen Team, dem UHC Lowland Zurich, spielen rund 15 Personen aktiv. Wir sind bunt zusammengewürfelt, von Mitte 20 bis 40 Jahre alt. Ich selber bin zufällig zum Verein gestossen, als er noch in Bülach domiziliert war. Ein damaliger Arbeitskollege sagte mir, sie seien auf der Suche nach einem Torhüter und da wurde ich neugierig. Das Team und die Philosophie des Vereins passten mir, weshalb ich auch heute noch gerne Teil davon bin. Mittlerweile ist unsere Trainingshalle in Dübendorf, wo wir wöchentlich trainieren.

Und wie läuft es so? Wo steht ihr?
Nach einem schlechten Saisonstart mit drei Niederlagen en suite haben wir uns nun gefunden und sind im vorderen Mittelfeld positioniert. Eine Saisonanalyse wäre aber verfrüht, da wir diese Saison noch nicht gegen alle Teams gespielt haben und die Teams in den Gruppen von Jahr zu Jahr variieren. Generell macht es aber den Eindruck, dass wir diese Saison in einer eher stärkeren Gruppe gelandet sind.

Was wollt ihr noch erreichen?
Primär möchten wir die Saison erfolgreich und möglichst verletzungsfrei abschliessen. Derzeit sind wir in der 10-Jahre Jubiläumssaison unseres Vereins, was es zu einer speziellen Sache macht. Erstrebenswert in einer 10er Gruppe sind sicherlich die Top 3. Ob dies möglich sein wird, wird die Zukunft zeigen. Vor zwei Jahren, in unserer bisher erfolgreichsten Spielzeit, beendeten wir die Saison auf Rang 2 mit nur einem einzigen Punkt Abstand auf den Meister.

Wow, das klingt gut und ehrgeizig. Dafür müsst ihr natürlich auch regelmässig und hart trainieren. Wie viel Zeit beansprucht dein Engagement?
Der Zeitaufwand hält sich auf unserem Niveau in der vierten Liga in Grenzen. Neben dem wöchentlichen Training haben wir während der Saison von Ende September bis Mitte April jeweils etwa alle drei Wochen, jeweils am Sonntag, eine Doppelrunde zu bestreiten.

FO-Fotorotar wird sicherlich mitfiebern und Sie auf dem Laufenden halten.

Daniel Schnyder, Geschäftsleiter FO-Fotorotar, Tel. +41 44 986 35 00, E-Mail d.schnyder[a]fo-fotorotar.ch

zurück